Verfahrenstechnologe (m/w) in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

Ausbildungsverlauf
Du möchtest dazu beitragen, Lebensmittel nachhaltig und sicher zu produzieren? Du interessierst dich für die moderne Produktionstechnologie und hast alles andere als zwei linke Hände? Dann ist die Ausbildung zum Müller oder zur Müllerin – Verfahrenstechnologe (m/w) in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft – in unserem Unternehmen die richtige Entscheidung!
Berufsschule
Die Berufsschule besuchst du im Rahmen eines sechswöchigen Blockunterrichtes an den berufsbildenden Schulen im Landkreis Gifhorn und der Müllerschule in Wittingen. Die Zwischenprüfung findet am Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt, die Abschlussprüfung nach drei Jahren.
Deine Aufgaben
Während der Ausbildung im Betrieb eignest du dir Fähigkeiten und Kenntnisse unter anderem in den Bereichen Arbeitsschutz, Unfallverhütung und Hygiene an. Du beurteilst Rohstoffe im Labor und lernst, wie man sie behandelt und verarbeitet. Außerdem erlernst du den fachgerechten Umgang mit Zwischen- und Enderzeugnissen.
Kenntnisse und Anforderungen

Futtermittel gelten als indirektes Lebensmittel – deine Sorgfalt und dein Verantwortungsbewusstsein sind hier besonders gefragt. Wenn du zudem handwerkliches Geschick und technisches Interesse mitbringst, dann ist diese Ausbildung genau das Richtige für dich. Als schulische Voraussetzung solltest du mindestens den Realschulabschluss mitbringen.

Deine Entwicklungsmöglichkeiten: